André Kraus und Jörg Brouwer finishen alpines Trailrun- Event!

Bei einer der härtesten alpinen Rennen über 4 Etappen und 3 Länder erreichen André Kraus und
Jörg  Brouwer vom  „LAC Veltins Hochsauerland“ nach über 25 Stunden erfolgreich das Ziel in
Samnaun in der Schweiz.

Bei dem Rennen über 160 km und 10.000 Höhenmeter( HM)stellten sich insgesamt
430 Starter aus 28 Nationen(!!!) dieser extremen Herausforderung.
Am Ende lag die Ausfallquote bei ca. 20 %!

1.Etappe: Garmisch- Ehrwald:
Schon zum Start der Salomon 4 Trails in Garmisch Partenkirchen sorgten Dauerregen und Kälte
für widrige Bedingungen bei dem 1. alpinen Etappenrennen für Brouwer und Kraus.
Gleich zu Beginn galt es, 37 km mit 2410 HM im Aufstieg durch hochalpines Terrain Richtung Zugspitzbahn und der Grenzüberquerung zu Österreich  zu bewältigen.

Das Ziel in Ehrwald am 1. Tag erreichte Kraus nach 5:38 Std. mit dem 73. Platz in seiner Wertungsklasse „Man“.
In der Kategorie „Masterman“ erzielte Brouwer den 96. Platz in 6:42 Std.

2. Etappe: Ehrwald- Imst:
Am Folgetag wurde die geplante 46 km Strecke wegen alpiner Gefahren durch Schneefall auf dem ersten Teilstück auf 38 km verkürzt und eine alternative Route vom Rennleiter ausgeschrieben.
Durch nicht minder schwere, aber landschaftlich wieder äußerst attraktives Gefilde und extremen Kletterpassagen mussten die Teilnehmer 2200 HM von Ehrwald nach Imst in Österreich bewältigen.
Das Ziel der 2. Etappe erreichte Kraus in 6:25 Std. und Brouwer in 6:41 Std.
-jeweils mit dem 66. Platz ihrer Klassen.

3. Etappe: Imst- Landeck:
Bei  4 Stunden Dauerregen zu Beginn der 3. Etappe und bereits äußerst schmerzhafter und verhärteter  Muskulatur  mussten die beiden LAC Athleten ihre gesamte mentale Stärke aufbringen, um die kürzeste Etappe von  33 km und (nur!) 1800 HM zu bezwingen.
Trotz weniger km als am Vortag, waren sich beide LAC- Athleten einig, dass diese Etappe, bedingt  durch die bereits in den Beinen steckende, 108 km zurückgelegte  Strecke, ihre härteste Herausforderung war.
Das Ziel in Landeck im Oberinntal erreichte Kraus in 5:40 Std. und Platz 86 seiner Wertungsklasse und Brouwer in 5:52 Std. und Platz 97.

4. Etappe: Landeck- Samnaun (Schweiz)
Zum Start des 4.Tages in Landeck um 7:00 Uhr galt es nun, die sog. „Königsetappe“ der
Salomon 4 Trails zu bezwingen.
In bereits deutlich reduziertem Starterfeld mussten die Sportler zum guten Schluss noch einmal
2800 HM (im Aufstieg) über eine Distanz von 46 km bewältigen!
Vom Tal in Landeck im Oberinntal ging es direkt 13 km bergauf bis auf eine Höhe von 2470 Meter auf das Fisser Joch im populären Tiroler Skigebiet.
Hier warteten bereits mit den Eltern und der Tochter von Jörg Brouwer ihre treuesten Fans, die sie über die letzten 3 Etappen stetig begleiteten.

Nach einem  harten 5 km Bergab- Trail sollte der brutalste Anstieg auf die höchste Stelle der gesamten Tour folgen:
Durch äußerst felsiges Terrain und  teils schneebedecktes, hochalpines  Gebiet  gelangten die beiden LAC-ler  über die 2800 m hohe „Ochsenscharte“ zum lang ersehnten Ziel  in der Schweiz.
Äußerst erschöpft, aber überglücklich und mit Freudentränen nahmen sie sich nach 46 km
und 8:06 Std. in Samnaun gemeinsam mit der mitgereisten Familie in die Arme.
Durch Kraus` Aufholjagt und gute Platzierung  des 4.Tages  mit einer Zeit von 8:01 Std. konnte er mit starkem Finish reichliche Plätze gut machen und erreichte somit den 61. Platz seiner Wertungskategorie!

Auch Brouwer war überrascht von seinem Durchhaltevermögen und konnte vor allem durch gute Leistungen an den anspruchsvollen Abstiegen und Schneepassagen noch 40 Platzierungen aufholen und erreichte das Ziel knapp hinter Kraus in 8:06 Std. und Platz 57.

Hier das Gesamtergebnis  nach  160 km:
André Kraus:    25:45:17 Std.- Platz 68
Jörg Brouwer:  27:23:06 Std.- Platz 77

Fazit:
Ein unvergessliches Erlebnis, welches die beiden Sportler vom LAC und dem TriFun Hennesee an die Grenzen der körperlichen Belastbarkeit brachte.
Den beiden Sauerländern im Gedächtnis bleiben, werden sicherlich die grandiosen Ausblicke und Eindrücke der Tiroler Bergwelt mit ihren landschaftlich äußerst beeindruckenden Panoramen und den unglaublichen, anspruchsvollen Trails der hochalpinen Gelände!

Kontakt

Dietmar Blume
Zum Heimerich 7
59757 Arnsberg

0170 5812256

(Abends ab 19:00)

info@trifun-hennesee.de

 

 

Wir danken unseren  Partnern und Sponsoren: