Sauerländer Triathleten mit 2 Staffeln in Glücksburg am Start

Kampf gegen Wind und Wellen in der Flensburger Förde

6 Sauerländer machten sich auf Weg gen Norden, um beim 15. OstseeMan in Glücksburg, mittlerweile schon ein Klassiker in der deutschen Triathlonszene, dabei zu sein.

Sie absolvierten in 2 Staffeln die Langdistanz über 3,8 km Schwimmen, 180 km Radfahren und 42,195 km Laufen. Der Start erfolgte mit einem Massenstart (Landstart) an der Strandpromenade von Glücksburg. Es wurden zwei Runden im Uhrzeigersinn auf einem strandnahen Rechteckkurs im offenen Meer geschwommen. Danach folgten 180 km Radfahren auf dem schnellen, mit einigen Steigungen versehenen Radrundkurs, der wassernah durch Angeln und Glücksburg führt. Die Strecke wurde sechsmal durchfahren und verlangte den Athleten einiges ab. Die anschließende, mit einigen Höhenmetern versehene Laufstrecke führte zunächst 2 km direkt am Wasser über die Kurpromenade zum Ortskern von Glücksburg, dann über den Rathausplatz durch den Schlosspark und zurück zum Start. Sie musste fünfmal durchlaufen werden.

Sah es beim Start um 7:00 Uhr in der Frühe bei Windstille und Sonnenschein noch nach idealen Wettkampfbedingungen aus, so änderte sich nach 45 Minuten das Wetter komplett. Bei böigem Wind und Nieselregen kam es auf der Radstrecke zu vielen Stürzen, von denen jedoch keiner schwerere Folgen hatte. Auch beim Laufen ließen Regen und Wind nicht nach und verlangten den Teilnehmer einiges ab. So zeigten sich die vor dem Start geäußerten Spekulationen über einen neuen Streckenrekord als reine Makulatur.

In der Staffel „Flott kann jeder“ gingen vom TriFun Hennesee Elke Gnacke (Schwimmen), Horst Bornemann (Radfahren) und Stefan Hilger (Laufen) an den Start. Mit den Zeiten von 1:36:27 im Schwimmen, 6:21:25 beim Radfahren und 3:22:03 beim Radfahren (Gesamtzeit: 11:24:01 Std.) wurde der 65. Platz in der Mixed-Wertung und der 149. Platz in der Gesamtwertung erreicht.

In der Staffel „Sauerländer Triathleten“ gingen Markus Kersting (Tritus) im Schwimmen, Matthias Cramer (RC Sorpesee) beim Radfahren und Dietmar Blume (TriFun Hennesee) beim Laufen an den Start. Mit einer Gesamtzeit von 11:28:53 Stunden (1:12:35 Schwimmen, 6:06:12 Radfahren und 4:06:11 Laufen) wurde der 74. Platz der Männerwertung und der 158. Platz in der Gesamtwertung erreicht.

Kontakt

Dietmar Blume
zum Heimerich 7
59757 Arnsberg

0170 5812256

(Abends ab 19:00)

info@trifun-hennesee.de

 

 

Wir danken unseren  Partnern und Sponsoren: