Limburgs zwaarste – (Limburgs schwerster) Ultralauf der Niederlande

Horst Bornemann auf seinem ersten 80 km Ultratrail erfolgreich im Ziel!

Limburg ist eine Provinz im Süden der Niederlande, deren hügeliger Süden

zwischen Aachen und Maastricht ist.

Dort ist z.B. seit 50 Jahren die Heimat des für seine giftigen Anstiege

bekannten Radklassikers „Amstel Gold Race“.

Der Lauf besteht aus einer 60 km Runde mit zwei angegliederten 20 km

Schleifen. So gibt es eine 60 km, eine 80 km und eine 100 km Strecke.

Horst hat sich an diesem Tag entschieden, das Rennen nach einer Schleife

und somit 80 km zu finishen.

Von diesen 80 km sind ca.10 bis 15 km asphaltiert- einige Ortspassagen und die letzten 9 km - da einige Teilnehmer nach Anbruch der Dunkelheit das

Ziel erreichen. Von den übrigen 65 bis 70 km sind

vielleicht noch einmal 10 bis 15 km befestigte (geschotterte) Wirtschaftswege, der Rest sind Trails über Wiesen und Ackerland, durch Wälder und Bachrinnen.

Die größte Herausforderung stellten die vielen Anstiege dar.
Zusammen knapp 2900 Höhenmeter! Hier kam die Steilheit und das oft sehr anspruchsvolle Geläuf.

So wechseln sich bei diesem Ultratrail die Herausforderungen für die Koordination und die Kondition munter mit beglückenden Eindrücken von blühenden Weißdornhecken, Wiesenlandschaft und dem frischen Grün der Wälder.

Und das war genau das, was Horst an diesem Lauf so gereizt hat.

Zitat Horst:
„Hinzu kommt ein Phänomen der langen Strecken, dass mir ebenfalls sehr

sympathisch ist - keine Hektik“.

Auf den letzten Metern gab es den Applaus der schon im Ziel weilenden Kollegen und es wurde jeder einzelne Finisher vom Organisator im Ziel begrüßt.

Dort wurde dann die Zeit notiert und man konnte ein von der

Strecke geschossenes Foto für die Urkunde aussuchen.

Jeder Finisher bekam dazu noch ein Badetuch mit Widmung als Erinnerungspräsent.

Fazit:

Ohne sich groß quälen zu müssen, hat Horst einen fantastischen und äußerst erfolgreichen Lauftag genießen können und im Nachhinein mit keinen Wehwehchen oder Zipperlein  gekämpft.

O-Ton von  Horst:
„Herz, was willst du mehr“?

Kommentare: 0 (Diskussion geschlossen)
    Es sind noch keine Einträge vorhanden.

Kontakt

Dietmar Blume
Zum Heimerich 7
59757 Arnsberg

0170 5812256

(Abends ab 19:00)

info@trifun-hennesee.de

 

 

Wir danken unseren  Partnern und Sponsoren: